Wettbewerb 1. Preis

Parkbad Linz

Durch den 1.Preis des 1976 Österreich weit ausgeschriebenen Wettbewerbs wurde das Parkbad Linz zu einem unserer ersten großen Projekte. Der Wettbewerbsentwurf zeichnete sich durch die geschickte Unterscheidung von zu sanierendem, aber erhaltenswertem Bestand und nicht sinnvoll verwertbarer Bausubstanz aus. Durch das Engagement von TEAM M Architekten konnte der von Architekt Kurt Kühne in den frühen dreißiger Jahren errichtete Bau erhalten werden, der zur Zeit der Wettbewerbsauslobung zum Abriss bereit stand.

 

Garderoben, Sauna, Kassa und Bürobereiche wurden im sanierten Altbestand errichtet. Die Bereiche der alten Hallenbecken wurden abgerissen und die neuen Becken tiefer gelegt, sodass ein großzügiges Raumgefühl entstehen konnte. Seither öffnen sich die wellenförmige Decke und die geschwungenen Sitz- und Liegebereiche großzügig zu den Glasfassaden und dem Außenbereich. Die Außenbecken wurden in mehreren Etappen neu errichtet bzw. saniert und neu gestaltet.

 

Den Erholung und Wasserspaß suchenden Linzern werden cirka 4.000 m² Gesamtwasserfläche im Freibad geboten. Diese teilen sich in Familien-, Erlebnis-, Sport-, und Sprungbecken auf und sind im Donaupark mit großkronigen Bäumen eingebettet. Das Hallenbad besitzt ein Sportbecken, ein Kleinkinder- und ein Lehrschwimmbecken mit einer Gesamtwasserfläche von 520m². Mit rund 6.000 Badegästen an den heißesten Sommertagen bzw. rund 380.000 Besuchern im Jahr wird das Parkbad von den Linzern besonders gut angenommen und geliebt.

Bitte geben Sie Ihre Daten ein:
Projektdaten
BAUHERR: Linz AG Bäder
STANDORT: Linz - Donaulände
FERTIGSTELLUNG: Sanierung, Neubau 1986 / Sprungturm 1995 / Freibecken 1999
Sehenswertes